Die Formel gegen Alzheimer – 1- 5 Säulen zum gesunden Gehirn

Alzheimer keine Chance geben

Die Angst vor Alzheimer ist bei vielen Menschen sehr groß. Doch eigentlich ist sie völlig unberechtigt. „Eigentlich“, weil wir uns mit dem richtigen Wissen effektiv vor Alzheimer schützen und gleichzeitig ein wesentlich erfüllteres Leben führen könnten.

Die wissenschaftliche Beweislage dazu ist mittlerweile überwältigend. Sie zeigt, dass Alzheimer eine Mangelkrankheit ist, verursacht durch eine moderne Lebensweise, die nicht mehr im Einklang mit unseren natürlichen Bedürfnissen steht.

Die Mängel verhindern die natürliche Regeneration der Nervenzellen. Infolgedessen altern unsere Zellen vorzeitig, obwohl sie eigentlich auf lebenslange „Jugendlichkeit“ ausgelegt sind. Zudem hemmen sie das Wachstum des sogenannten Hippocampus. In ihm befindet sich unsere Gedächtniszentrale. Die Folge: Anstatt lebenslang zu wachsen, schrumpft der Hippocampus. Damit wird die Kombination aus mangelhafter Regeneration und gestörtem Hippocampus-Wachstum zum Treiber der Alzheimer-Erkrankung.

sinn und soziales

Mit dem Wissen, dass Mängel in unserer Lebensweise den natürlichen Schutz vor Alzheimer sabotieren, haben wir nun die Möglichkeit, uns effektiv zu schützen. Denn beseitigt man die Mängel (wobei eine mangelhafte Ernährung auch ein Zuviel an Giftstoffen sein kann), dann gibt es keinen Grund mehr, an Alzheimer zu erkranken. Selbst vererbte Risiken verlieren dadurch ihre Wirkung. Die Bereiche unseres Lebens, in denen krankheitsverursachende Mängel entstehen können, habe ich in der Formel gegen Alzheimer leicht verständlich dargestellt. In einer frühen Phase der Erkrankung gewinnen damit immer mehr Menschen trotz der Diagnose Alzheimer ihre Alltagskompetenz wieder zurück.

Die 5 Säulen der Lebensformel auf wissenschaftlich gesichertem Fundament

Die Formel gegen Alzheimer ist im Grunde genommen nichts anderes als die Lebensformel für ein gesundes Leben im Einklang mit der eigenen Natur. Diese wurde geprägt in einer langen Periode der Menschheitsgeschichte, in der unsere Vorfahren vorwiegend als Fischer und Sammler lebten. Damit liefert uns die Evolution des Menschen wertvolle Hinweise darauf, auf was es ankommt, wenn wir auch heute noch unsere körperliche und geistige Fitness voll entfalten und langfristig behalten möchten.

Bei allen Wachstums- und Regenerationsvorgängen ─ und das gilt nicht nur bei uns Menschen ─ gilt das Gesetz des Minimums. Es besagt, dass es zu Störungen in der Entwicklung kommt und Krankheiten unvermeidlich werden, selbst oder gerade wenn nur ein einziger (!) Faktor fehlt.Säulen der GesundheitWährend das Gesetz des Minimums einen ausgewogenen Lebensstil von uns einfordert, weist die Entwicklungsgeschichte uns darauf hin, welche Bereiche im Leben von Bedeutung sind und auf was es im Detail ankommt, damit wir unser genetisches Potential voll entfalten können.

Entscheidend dabei sind fünf Bereiche oder Säulen:

  1. Sinn im Leben
  2. Soziale Aktivität
  3. Körperliche Aktivität
  4. Hirngesunde Ernährung
  5. Schlaf bzw. Regeneration.

In all diesen Bereichen können sich durch unsere moderne Lebensweise Mängel entwickeln, die es zu erkennen und zu beheben gilt!

Alle Bereiche bzw. Säulen in der Lebens- bzw. Anti-Alzheimer-Formel stehen in enger Beziehung zueinander und bedingen einander. Sie sind eingebettet im Formel-Element Zeit. Das bedeutet, dass wir uns Zeit für alle Bereiche nehmen müssen, keine ist mehr oder weniger wichtig als eine andere. Die Formel macht uns klar, wie lebenswichtig die richtige Balance und Ausgewogenheit aller Lebensbereiche ist.

Sinn im Leben

Was sich nicht fortpflanzt, stirbt aus. Das gilt für alle Lebewesen. Die Überlebensstrategie bei uns Menschen beruht auf Lebenserfahrung. Über den längsten Zeitraum der Menschheitsgeschichte lernten die Jüngeren von den erfahrenen Älteren, z.B. welche Dinge essbar und welche giftig waren

Auch, wie man mit einfachen Mitteln Werkzeuge herstellen konnte. Oder wie man mit natürlichen Mitteln Krankheiten behandelte. Diese Erfahrungen waren für die Jüngeren überlebenswichtig ─ aber auch für die Älteren! Schließlich gab ihnen diese Aufgabe eine große Verantwortung und bis ins höchste Alter einen Sinn im Leben. Dieser Zusammenhang ist auch die Erklärung dafür, weshalb der Mensch so außergewöhnlich alt werden, oder weshalb sein Erfahrungsgedächtnis (der Hippocampus) lebenslang uneingeschränkt neue Hirnzellen bilden kann. Auch heute noch schenkt das Weitergeben von Erfahrung, oder auch einfach die Tatsache, gebraucht zu werden, unserem Leben einen Sinn und schützt uns so vor Alzheimer.

Mein Tipp: Suchen Sie sich einen Grund, morgens aufzustehen. Sinnvoll sind Aufgaben mit sozialer Verantwortung.

Soziale Aktivitäten

Eng verbunden mit dem Sinn im Leben ist somit unser Sozialleben. Wir benötigen eine Familie oder zumindest ein soziales Umfeld, in dem wir uns geborgen fühlen.
Aus demselben Grund mögen wir es,

  • mit anderen Menschen zu feiern
  • Sport zu treiben oder
  • etwas gemeinsam zu unternehmen.

Gerne umgeben wir uns mit Menschen, die uns wichtig sind und die uns als wichtig anerkennen. Gesellschaftliche Aktivitäten sind entscheidend dafür, dass die Nervenzellen, die im Hippocampus täglich neu gebildet werden, auch tatsächlich überleben und unsere neuen Lebenserfahrungen speichern. Das damit verbundene Wachsen des Hippocampus bietet besten Schutz vor Alzheimer, und deshalb schützt uns ein sozial aktives Leben vor dieser Krankheit.

Mein Tipp: Verbringen Sie Zeit mit Familie und Freunden, engagieren Sie sich in einem Verein ─ wie einem Musikverein, einem Schachclub oder einem Sportverein …

In Kürze folgt der zweite Teil mit den körperlichen Säulen 3-5

  • Körperliche Aktivität
  • Hirngesunde Ernährung
  • Schlaf bzw. Regeneration.

Lesetipps

Mehr HappyBrain Coaching?

HappyBrain Updates zu

Positiver Psychologie

Hirnforschung

Coaching

plus Zugang zu kostenlosen Downloads

You have Successfully Subscribed!