Einfach locker lassen und darauf scheis*en

Bin ich richtig?

  • Lebe ich mein Leben auf die falsche Art und Weise?
  • Warum erreichen all die anderen immerzu was sie wollen, ich jedoch kämpfe und bekomme nichts gebacken?

Kennen Sie diese Fragen etwa auch?
Tausend Dinge soll ich berücksichtigen, diesen und jenen Ansprüchen auch noch genügen (als hätte ich nicht schon selbst genug Ansprüche an mich selbst 😉 ). Doch vielleicht ist es JETZT ja an der Zeit weg von der Fleiß- und Leistung getriebenen Denke (Yang-Energie, eher männlich-dominant, Wettbewerb) hin zu einer etwas entspannteren (Yin-Energie, eher weiblich, Kooperation, sozial) getriebenen. Denn was ist es denn wirklich, was sein MUSS, was genauso getan oder gelebt werden muss wie es einem manch Regel vorzuschreiben versucht? Weit weniger als wir gemeinhin annehmen, vertrauen Sie mir. Habe das schon am eigenen Leib erlebt.

Kann es sein, dass all dieser selbst auferlegte Druck aus dem Glaubenssatz resultiert, anderen gefallen zu müssen? (siehe dazu auch den Artikel über das Soziale Gehirn, und wie das Gefühl des Ausgegrenztseins genauso echten Schmerz erzeugt im Gehirn wie ein körperlicher!)

Anmerkung
Eine Anmerkung zu Beginn: ich persönlich schätze solch Fäkalausdrücke wie Scheis*e, Fic*en, Fuc* Arsc* etc. nicht besonders, allerdings sind es aber auch diese, die zu erhöhter Aufmerksamkeit führen und dadurch zu einer größeren Leserschaft. Meiner Meinung  nach ist die Benützung derselben dann okay, wenn der folgende und eigentliche Inhalt dementsprechend wertvoll ist. In meiner Ausbildung zum zertifizierten Werbetexter habe ich gelernt: „Mache Überschriften wie die BILD Zeitung, aber schreibe wertige Inhalte wie eine FAZ oder DieZEIT“ und eben daran versuche ich mich zu orientieren!

Einfach locker lassen und darauf scheis*en!

So das prägnante Motto von Mark Manson. Anstatt sich den Regeln anderer unterzuordnen, sollten wir unsere eigenen aufstellen, das Leben genießen und locker das Leben meistern, das wir uns für uns wünschen!

Eigentlich bin ich für mehr bestimmt gewesen in diesen Leben dass wir eigentlich für MEHR bestimmt gewesen waren?

Der Schlüssel zum Leben ist es nicht, die Kämpfe im Leben völlig loszuwerden, sondern die guten Kämpfe ausfindig zu machen, die es wert sind, ausgefochten zu werden

locker lassenDen Regeln der anderen gehorchen?

Ich mein, denk einfach nur, wenn du meinst etwas habe oberste Priorität (wie das E-Mail Beantworten binnen 30min, ist ja deine REGEL): was passiert, wenn du auf der Straße ausrutscht und für zwei Wochen “außer Betrieb” bist. Oder: was wenn dir ein Urlaub in das Land deiner Träume geschenkt würde? Könnte es sein, dass dies dann doch nicht mehr SO SEHR wichtig ist? Könntest du eventuell daher schon jetzt locker lassen?

Schön sein für die anderen?

Oder anderer Leute Ansprüchen genügen: Musst du dir wirklich auch noch die letzten 5 kg abhungern? Ich mein schlank sportlich schön und recht, aber viele sind es dann (für alle anderen), aber selbst ist da noch dieser schwabbelige Hintern oder der noch nicht ausgeprägte Sixpack (ich weiß wovon ich spreche… tausende Situps und doch 😉 ).

Einfach mal locker lassen?

Irgendwann sag doch einfach Fu*k it (leck mich, scheis* drauf…)
Das ist die Grundidee von Mark Mansons aktuellen weltweiten Bestseller zum Locker Lassen. Er erzählt zig Geschichten, wie er sich früher selbst das Leben schwer und sich selbst zur Sau gemacht hat, wenn er nicht all das erreicht hatte, was er sich (oder andere ihm) in den Kopf gesetzt hatte.

Er geht unter anderem darauf ein,

  • warum Sicherheit der FEIND von (persönlichem) Wachstum ist
  • wie es der Schlüssel im Leben ist, nicht das Kämpfen völlig aufzugeben, sondern sich die richtigen Kämpfe bewusst zu wählen.
  • warum du nicht ein wichtiger und lebensverändernder Mensch für einige Menschen sein kannst während du gleichzeitig eine Witzfigur und Peinlichkeit für andere bist.

Was bedeutet es denn wirklich einen Scheis* drauf zu geben?

[amazon_link asins=’3868828117′ template=’ProductAd‘ store=’lernderzuku-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3c34e8f0-7b75-11e7-9395-c3d7555cd6dc‘]Gleichgültigkeit (im Sinne von “ist mir wurst”) wird und kann niemals deine Lebensprobleme lösen, dich um andere zu kümmern führt jedoch  zur ERFÜLLUNG.

Sei nicht jemand besonderes. Sei einzigartig

Eine wichtige Lektion, so Manson, sei es auch, sich mit dem vermeintlich Negativen anzufreunden, denn häufig ist das dann der erste Schritt am Weg dahin zu bekommen, was du wirklich willst.
Wenn das Leben hart ist, mach ich noch etwas falsch

Ergänzend zu Mark Mansons Buch könnte das GRUNDLAGENWERK von Tim Ferriss für Sie spannend sein: Die Tools der Titanen. Dabei ist auch der liebe Mark Manson ein wichtiger Protagonist und gibt Tipps darüber wie ein locker-leichtes Leben funktionieren könnte 🙂

[amazon_link asins=’3959720467′ template=’ProductAd‘ store=’lernderzuku-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’b1ce80c8-7b75-11e7-9849-afdff2407605′]

1 Gedanke zu „Einfach locker lassen und darauf scheis*en“

  1. Vielen Dank für den Newsletter und die Buchtipps. Ich glaube, dass wenn ich darauf achte, dass meine Ziele schon wie eine Sonne am Horizont strahlt und der Weg dahin realistisch erreichbar ist, ohne das andere Lebensbereiche (Gesundheit, Familie, etc) darunter leiden, ich hoffentlich nie in die Verlegenheit kommen sollte, feststellen zu müssen, das ich es übertrieben habe. Werde die Bücher dennoch mit auf meine Liste schreiben. Viele Dank!

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.