Gehirn-gerecht gegen Selbstsabotage im Business – MINDFUCK Job

Selbstblockade? Schweinehund? Selbstsabotage? MINDFUCK!

Wer sich in den letzten Jahren im Wirtschafts-/Coachingbuch-Bereich bewegt, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an MINDFUCK nicht vorbei gekommen. Allein der Titel verkauft schon. Doch lohnt es sich auch, tiefer einzutauchen in diese neue Methode, die Petra Bock mittlerweile sogar in ihrer eigenen Coaching-Ausbildung lehrt und zertifiziert. (von wegen zertifizierter MINDFUCKer 😉 )

Die Grundidee wird schnell klar. Das ewige kritisierende Gequassel in unser aller Gedankenstrom. Der nicht in jedem Moment ermutigend und aufbauend wirkt. Und unsere Innen- und Außenwelt dramatisch verändern kann. Die Situation ist. Daran kannst du nichts mehr verändern. doch du kannst deine Rektion darauf bewusst verändern.

Kürzlich hatte ich die Freude, Petra Bock persönlich zu treffen und ihr zu lauschen, als sie in gewohnt unterhaltsamer aber nie sich-lustig-machender Manier über die MINDFUCKs im Business sprach, diejenigen,  die uns im Geschäftsleben von Erfolg und Glück abhalten. Nach dem Motto „Stop the Madness“ schrieb sie letztes Jahr ein Buch zu just jenem Thema MINDFUCK Job. So beenden Sie Selbstblockaden und entfalten Ihr volles berufliches Potenzial, das bei Knaur erschienen ist. In Kürze werde ich sie auch in meinem LernenDerZukunft-Expertentalk begrüßen. Freu mich schon darauf.

giermaier petrabockSich als Erwachsener verhalten

Petra Bock hat aber nicht einen weiteren seichten Ratgeber verfasst, sondern ein Gerüst aus psychologischen Techniken gebaut: Sie definiert sieben verschiedene MINDFUCKs und bietet jeweils mögliche „Entfaltungscodes“ dazu. All das fußt auf der Idee des stark an der Transaktionsanalyse Eric Bernes angelehnten Coaching-Dreiecks:

  • Eltern-Ich
  • Kind-Ich und als Ziel
  • das zu erreichende Erwachsenen-Ich.

Weil „groß“ werden wir von allein, das innere Wachstum und die dazu gehörige Reifegrad, die dürfen wir uns erarbeiten. Wenn Sie solcherlei MINDFUCK-Gedanken haben, sich beschimpfen, selbst Druck zu machen oder gar Angst einreden, sind Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit gerade eben NICHT erwachsen, sondern in Ihrem Kind-Ich (gefangen). Um das zu ent-schlüsseln.

selbstsabotage mindfuckSieben MINDFUCK Typen im Überblick

Katastrophen-MINDFUCK

Sich selbst Angst machen, Katastrophen-Szenarien entwickeln

Selbstverleugnungs-MINDFUCK

Die Interessen anderer wichtiger nehmen als die eigenen
immer hinterfragen „was denken wohl die anderen darüber?“

Bewertungs-MINDFUCK

Andauernde Selbstbewertung. Ich und die andren müssen PERFEKT sein => fortwährende Unzufriedenheit mit allem, da man niemals „genug“ ist“

Druckmacher-MINDFUCK

Andauernd sich unter Druck setzen, wenn-dann Formulierungen folgen und immerzu dem Ziel hinterher rennen. Nur produktive Zeit zählt!

Regel-MINDFUCK

Strikte Orientierung an Regeln, eng denkend, Besserwisser sowohl sich als auch anderer Leute Aussagen und Handeln gegenüber („man muss doch“)

Misstrauens-MINDFUCK

Selbst MISStrauen, SelbstAufgabe, generelles Misstrauen der Welt gegenüber => Eifersucht, ständige Kontrollen…

Übermotivations-MINDFUCK

Fortwährend Euphorie als eines der Hauptziele anstreben, Positives Denken, SelbstÜBERschätzung, die (Fehl)Annahme ALLES im leben sei steuer und kontrollierbar

 

Gehirn-gerecht den Entfaltungscode knacken

Nun wäre es aber zu kurz gegriffen, würden wir diese MINDFUCKs als rein „böse“ und auszumerzen verstehen. Sollen wir uns nun überlisten? Nein, wenn wir gehirn-gerecht vorgehen, damit unsere Ratio dazwischen schalten, so können wir HINTER den vermeintlichen Blödsinn blicken, der uns da als interner Dialog serviert wird:
Petra Bock hat hierzu vielmehr eine Reihe an Entschlüsselungen für diese MFs entwickelt, die sie uns an die Hand gibt (vgl. u.a. MINDFUCK Job)

Hinter dem Katastrophen-MINDFUCK:

  • Neugierde
  • Mut
  • Unerschrockenheit

Hinter dem Selbstverleugnungs-MINDFUCK:

  • Selbstgewisse Individualität
  • die Fähigkeit zu kooperieren, ohne sich zu verlieren

Hinter dem Bewertungs-MINDFUCK:

  • Aufmerksamkeit
  • Großzügigkeit
  • faires Urteilsvermögen

Hinter dem Druckmacher-MINDFUCK:

  • Achtsamkeit für Ressourcen
  • hohe Wirksamkeit im eigenen Timing

Hinter dem Regel-MINDFUCK:

  • Kreativität
  • Phantasie
  • Ideenreichtum

Hinter dem Misstrauens-MINDFUCK:

  • Unvoreingenommenheit
  • rationale Vertrauensfähigkeit

Hinter dem Übermotivations-MINDFUCK:

  • Natürliches Interesse
  • authentische Motivation
  • Wille

 

Under pressure: Burnout, Mobbing, Aufschieberitis

Die Arbeitswelt wie sie sich uns heute zeigt, gehört nicht wirklich zu dem was wir als „menschenfreundlich“ bezeichnen könnten:
Mobbing, Burnout… gehören leider viel zu oft in den Lebensalltag der meisten. Wenn es kritisch zu werden scheint, wird bis heute die Karte der Druckausübung gezogen. Zudem wird in den meisten Unternehmen bis heute (2016) in hierarchischen Strukturen „regiert“ und Macht ausgeübt (gegen die, die hierarchisch tendenziell weiter unten stehen, allerdings auch nach ganz oben ist der Druck zur High-Performance (Spitzenleistung) zum Teil immens (in deren Empfindung).

Eine große Menge von Beispielen geht Petra Bock auf die prototypsischen alltäglichen Business-Situationen im Büro und co. ein und kann dadurch zumindest eine „alternative“ Form des Umgangs mit dem Leben ermöglichen. Wahrscheinlich erwachsender, wahrscheinlich selbst wirksamer und potenziell glücklicher.

Lesen Sie lernen Sie. Ein wertvoller Ratgeber.

BOCK, Petra (2015). MINDFUCK Job. So beenden Sie Selbstblockaden und entfalten Ihr volles berufliches Potenzial. Knaur HC.

Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.