Bildung, Coaching, Training vermarkten in 7 Schritten|Marketing Coaching Tipps

Wie kann man als Einzelunternehmer Kunden finden?

Sie sind Solounternehmer und fragen sich, wie Sie denn Ihre Beratungsdienstleistung (die man bekanntlich NICHT angreifen kann) an den Kunden verkaufen können?

Einige wertvolle Impulse dazu hatte ich Ihnen schon bei „Kommunikation vermarkten, Honorare verhandeln“ gegeben. Und dann auch noch im spannenden Expertentalk mit dem Trainer-Marketing Coach Ben Schulz gab er durch das (Er)finden der eigenen Identität wichtige Anregungen für den Erfolg im Business.
Doch Ihnen hat bisher die Schritt-für Schritt Methode gefehlt?

Der Marketing-Coach und -Autor Bernhard Kuntz gibt uns hierbei sieben Meilensteine am Weg zu eben jenem Erfolg mit an die Hand.

Erfolg im Business planen

Er bezeichnet dies als das 7-PRO-Schema und diese soll Hilfestellung bieten bei der Entwicklung einer Unternehmens- und Marketingstrategie

1) PROfi

Hier steht die Frage des

  • „Was kann ich, was will ich“ im Fokus

Da gilt es heraus zu finden worin Sie eigentlich wirklich SPITZENKLASSE sind. Nun bitte nicht sofort dran denken, wie sie das dann zu Geld machen können. Sondern einfach notieren.

Profi worin?

Welche Aus- und Weiterbildungen, welche Erfahrungen haben Sie ergänzend gemacht, wer waren meine Kunden bisher? Was zeichnet eben jene Kunden aus, für die Sie bisher abreiteten?
Und nun der zweite Schritt der immens wichtig ist:

Welche sind die Probleme Ihrer Kunden die nur SIE lösen können

Daraus leiten Sie sich Ihre Fertigkeiten und Stärken ab, wo Sie besser als Ihre Mitbewerber sind.

Dann die Gretchenfrage:

Wie positionieren Sie sich monetär?

Wollen Sie ALLEINE als Trainer arbeiten oder lieber als Teil eines Trainingsinstitutes? Alleine durch diese Entscheidung ergeben sich zwei völlig verschiedenen Wege.

2) PROfil

  • Wer sind meine Kunden?

Hierbei Beispiele an, dass die Koryphäen auf ihrem Markt deshalb dort sind, weil sie für EIN Thema stehen:

  • Vera F. Birkenbihl – gehirn-gerechtes Lernen und Arbeiten
  • Lothar Seiwert – Zeit- und Life Management
  • Matthias Pöhm –  Schlagfertigkeit

Positionierung

Wichtig ist bei einer Spezialisierung klar zu machen, was Sie von Ihrem Wettbewerb abhebt, Ihr USP (unique selling proposition, Alleinstellungsmerkmal)
Beantworten Sie sich (bestenfalls SCHRIFTLICH) folgende Fragen:
  • Was kann ich?
  • Welche Merkmale kennzeichnen meinen Kunden?
  • Was kann ich bezogen auf meine Kunden besser als meine Mitbewerber?
Dann in Folge
  • Bei welcher Personengruppe/Unternehmen habe ich aufgrund dieser Merkmale große Chancen sie als Kunden zu gewinnen?
  • Wie muss ich diese Merkmale kombinieren um für jene Kunden attraktiv als Partner zu sein?

3) PROdukt

  • Was will ich meinen Kunden verkaufen?

Deshalb waren die Fragen vorab so wertvoll. Denn wer seine Kunden kennt, kann darauf hin pass-genaue Produkte entwickeln. entweder in Form von Trainings- und Coachingkonzepten oder auch Info-Produkten wie Bücher, e-Learning oder DVD-Kurse…

4) PROzess

  • Wie arbeite ich effektiv?
  • Wie produziere ich Qualität?

5) PROmotion

  • Wie komme ich in Kontakt zu meinen Kunden?
Kuntz empfiehlt hier, zu Beginn der Karriere 2/3 des Gesamtbudgets ins Marketing, der Neuakquisition von Kunden zu investieren, später bei „nur noch“ 50%.
Dann gibt er Ihnen viele Hinweise wie Sie zB über ein (gedrucktes!) Buch leichter Zugang finden zu den Entscheidern.

6) PROfit

  • Wie erziele ich die gewünschten Erträge?
Auch hier wieder Tipps zuhauf. Doch wichtig ist jedenfalls, Erfolgsparameter zu definieren. Erst darauf hin können Sie aufbauen, um dann an just jenen zu arbeiten.

7) PROgression

  • Wie sichere ich die Zukunft meines Unternehmens?
Hierbei tritt das Empfehlungsmarketing in den Vordergrund. Doch Achtung: Um empfohlen zu werden, dürfen Sie vorab exzellente Arbeit geleistet haben!
Denn Empfehlungen sind wie Vertrauensbeweise und da sind wir wieder beim PROfil: denn Spezialisierung erhöht die Chance dramatisch dass Sie empfohlen werden.
Alleine dieser Part des Systems ist schon Grund genug, Kuntz‘ Buch durchzuarbeiten. Er geht in Folge auch noch auf die Online-Marketing-Möglichkeiten ein, wie Webseiten gestaltet werden sollen, SEO, Content-Marketing etc.
Alles in allem preis- und empfehlenswert, dabei stets vorausgesetzt, Sie arbeiten brav aktiv mit und nutzen es als Ihr persönliches Einzel-Coaching 🙂

Buchtipp

*Kuntz, Bernhard. Die Katze im Sack verkaufen. Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten – offline und online. 4. vollst. überarbeitete Auflage, managerSeminare, Bonn 2013

Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.