Wie finde ich meinen Weg zum Glück?

Wo geht’s zu ERFOLG und GLÜCK?
So viele behaupten von sich, sie hätten nun die ultimative Methode gefunden DEN Weg zur Erfüllung und zum GLÜCK…
welche wirklich funktionieren, hab ich Ihnen hier zusammen gestellt:

dankeWenn Sie heute in diversen Sachbüchern und Ratgebern zum Erfolg nachlesen, finden Sie häufig den Hinweis, für beruflichen Erfolg müsse man sich in den Kopf des Kunden versetzen und herausfinden was er/sie wohl haben will. Ein weiterer Zugang ist die Frage, wie man den in den Kopf des Kunden findet, ihn mehr oder weniger manipulativ zum Kaufen anregt.

Kann vielleicht beides funktionieren, keine Frage. Was ist es aber, was zu mir passt? Zu meinem Verständnis einer lebenswerten, liebenswerten Welt?
Ist es vielleicht hilfreich sich selbst im eigenen Kopf zu manipulieren 😉 ?

Gewinn, Geld, Erfolg…? All dies wird häufig sabotiert.
„Ja, die bösen anderen“ könnte nun eine Schlussfolgerung sein. Right?

Erfüllt, erfolgreich und glücklich?

Es könnte aber auch sein, dass der größte Saboteur Ihnen näher ist, als Sie es vielleicht noch vermuten würden.
Weil Sie auf „innere Stimmen“ hören, die wohl nicht aus Ihnen kommen, sondern vielmehr eingeimpft worden waren, WIE GLÜCK und ERFOLG auszusehen hätten.

Wenn du so und soviel Geld verdienst, dieses oder jenes Auto fährst, Immobilien besitzt… den perfekt schlanken oder sportlichen Körper bewohnst… und überhaupt… all das macht dich angeblich glücklich, kann mit viel Selbstdrangsalierung („Disziplin„) erreicht werden. Und wer es nicht schafft ist schlicht schwach. Loooooooser!

Ist Disziplin DER Paradeweg zum Erfolg?

Schon Matthias Pöhm hat die Frage gestellt, ob es wirklich ERFOLG ist, dem wir hinterher hecheln:

Ist es nicht vielmehr dieses Gefühl des Sich-rundum-Wohlfühlens, des tiefen Verbundenseins und der Liebe? Der Wünsch nach GLÜCK?

Viele geben ihm Recht, in den letzten Jahren vermehrt auch weit abseits der Eso-Szene. Zudem wird wissenschaftlich beforscht, was uns stark macht („Resilienz„) wie wir gesund und stark werden können (wie ein Bambus vgl. Katharina Maehrlein mit ihrer Bambus-Strategie).

Es geht auch wieder darum, mehr Achtsamkeit in jedem Moment unseres Lebens zu etablieren. Mit Demut wahrzunehmen, wie sehr gut es uns gerade geht.

Des weiteren befassen sich immer mehr mit der Positiven Psychologie, in der der Fokus auf dem „Wie mach ich mich glücklicher“ liegt anstatt auf dem „woher kommt mein negativer BS in meinem Kopf?“.

NLP, EFT, ZRM… Viele Wege wollen nach Rom

Ob Sie sich nun über einer Technik aus dem NLP, sich mit EFT ihre guten Gefühle herbeiklopfen wollen. Auch das ZRM (Zürcher Ressourcen Modell nach Maja Storch, aufbauend auf den somatischen Markern nach Antonio Damasio). Es gilt zu erkennen, das es genau IN Ihnen liegt. Und essenziell (essere=sein) ist, eine Art von Liebe zu sich selbst zu entwickeln.
Was ist es, dass Sie einem Menschen angedeihen lassen würden, den Sie wirklich – vom tiefsten Grunde Ihres Herzens, Liebe schenken wollen?

Ich bin zu cool (oder: rational) für das Eso-Zeug

Yo, wir coolen Kids, Generationen X oder Y oder eigentlich egal wann Sie das Licht der Welt erblickt haben… tun uns manches Mal schwer damit.
Nun scheint es eine Verbindung zu geben zwischen der Mindfulness Bewegung (verwurzelt im Buddhsimmus) und der Notwendigkeit uns selbst wirklich tief lieb zu haben. Es gibt nur einen einzigen Menschen um den Sie sich wirklich kümmern dürfen, Sie selbst. Wenn das erfolgt ist, können Sie gar nicht anders, als auch mit den anderen in positiver Schwingung zu sein (hui, welch Eso-Vokabeln…).

Aber es ist nun mal wahr wahr wahr!

Vera F. Birkenbihl meine große große Lehrerin und Mentorin, hatte schon in ihrem legendären Fixstern Seminar davon gesprochen, dass Dankbarkeit der kleine Bruder der großen Liebe ist. Sie kannte damals das Modell der Self Compassion noch nicht, ihr Ansatz ging aber in eine ähnliche Richtung.

Resilienz und Dankbar sein

Ich durfte in den letzten Jahren leider häufig beweisen wie resilient ich bin. Manche hätten aufegegeben. Ich nicht.
Ich liebe es, bin dankbar wenn ich lernen darf. Von den Besten dieser Welt. Über ihre Bücher Kurse… und meine Gespräche mit ihnen. Das erfüllt mich zutiefst mit Dankbarkeit.

Des weiteren bin ich dankbar, in einer Zeit leben zu dürfen, in der ich tausende Menschenleben (wie JETZT gerade das IHRE!) berühren und inspirieren darf, ihnen helfen mehr zu sich selbst zu kommen. Mehr Liebe zuzulassen. Das zeigt sich dann sicher

  • in ihren Beziehungen (zu sich und andren)
  • ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit
  • in ihrer beruflichen Situation/Karriere und in Folge auch
  • in der finanziellen Wertschätzung die ihnen von ihren Kunden/Arbeitgebern entgegen gebracht werden wird.Selbstmitgefuehl von Kristin Neff

Selbstmitgefühl – ein Weg zum Glücklichsein?

Dieses Selbstmitgefühl beinhaltet, sich die Zeit zu mehr Selbstwertschätzung zu nehmen, mithilfe bestimmter Meditationstechniken und Achtsamkeitsübungen ein Mehr an Selbstwahrnehmung und -liebe zu eröffnen. Kristin Neff („Selbstmitgefühl„) ist dabei eine DER für mich besten Lehrerinnen geworden.

„Damit müssen Sie sich befassen!“ sagte mir die Positive-Psychologin Barbara Fredrickson („Die Macht der guten Gefühle„) in einem Interview, das ich mit ihr führen konnte.

Noch mehr zum SelbstMitgefühl inklusive Praxisübung finden Sie hier: Business Coaching beginnt mit Selbstführung

Und nun ist es an mir, es auch IHNEN zu empfehlen. Ich werde hier im Blog immer wieder auch echte Anleitungen und Tools schreiben, aber vorerst weise ich Sie an, sich dieses Buch zu holen oder zumindest ein Video oder weitere Artikel anzusehen…

Beginnen Sie mit der Beantwortung der Frage nach dem

  • Wofür bin ich heute und jetzt dankbar“ …
  • Warum bin ich heute und hier liebenswert?

In diesem Sinne alles Liebe

Ihr Andreas Giermaier

Lesetipps zum Vertiefen

Artikel bei LernenDerZukunft:

und sollten Sie sich schon einen Schritt weitertrauen wollen (Selbstliebe) wird Veit Lindau Ihr Lehrer 😉

Lindau, Veit „Heirate dich selbst: Wie radikale Selbstliebe unser Leben revolutioniert – Mit CD“ (Buch+CD), Kailash Verlag 2013

Dankbarkeit

Mit Dank an Mara Stix, ihres Zeichens Web-Unternehmerin, die nach ihrem grandiosen US-Vorbild Marie Forleo vieles in den deutschen Raum überträgt. Und: Sie ist einfach sympathisch. Sie war Initiatorin der Dankbarkeits-Blogparade

1 Gedanke zu „Wie finde ich meinen Weg zum Glück?“

  1. Hallo Herr Giermaier,
    vielen Dank für diesen schönen Artikel über das Glück.
    Ich stimme Ihnen absolut zu, daß Glück nicht von aussen kommen kann. Die Glücksforschung ist sich einige darüber, dass Glück individuell, unabhängig und flüchtig ist. Sich selbst zu lieben, stark und resilient zu sein, Achtsamkeit, Demut und eine positive Grundhaltung sind sehr wichtige Bausteine zum Glück.
    Ihre Webseite gfällt mir. Meine: http://www.wegeinsglueck.de hat eine ähnliche Ausrichtung.Ich wünsche Ihnen alles Liebe und viel Glück:)
    Jenny Krapohl

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.