Kurse des Arbeitsamtes: SINNLOS oder Weg zum ERFOLG?

Was haben Sie heute schon gelernt?

Und was hilft es Ihnen bei Ihrem beruflichen Weiterkommen?

Alleine die Antworten auf diese Fragen könnten schon Hinweise darauf geben, wie sinnvoll eine Aus/Weiterbildungsmaßnahme des Arbeitsamtes für Sie persönlich ist.

Beschäftigungstherapie für die Massen oder sinnvolle Weiterbildung? Obwohl das AMS gute Schulungen im Programm hat, werden Zigtausende jährlich mit Billigkursen abgespeist.

Doch: woran liegt das? und vor allem wie könnten wir das ändern?
es gibt da zB die sogenannten „Aktivierungsmaßnahmen“, (Bewerbungstrainings und Jobcoachings). es sind dies die vermeintlich billigsten Kurse (€800,-) die dem Arbeitsamt zur Verfügung stehen. Doch sind sie das wirklich? wenn jmd seinen Tag mit Nutzlosem verbringt? Und vielleicht WÄRE es gar nicht nutzlos, würde es ihn interessieren, da er danach TATSÄCHLICH mehr Chancen auf einen Job hätte…

Aktivierungsmaßnahmen der Arbeitslosen… hilfreich -oder schädlich?

Eine „interessanter Kommentar“ zu diesen „Aktivierungsmaßnahmen“ vom AMS Chef Johannes Kopf

„In Wien haben wir Kurse, bei denen jeder Zehnte sofort einen Job annimmt, wenn sie erfahren, dass sie teilnehmen sollen.“

doch wozu solche Kurse bei denen sogar die Agentur weiß dass sie nahezu sinnlos sind? WEIL dadurch 84 000 Menschen weniger in der Arbeitslosenstatistik auf scheinen, könnte man vermuten.

doch wer sind alle die VERLIERER solcher Maßnahmen?

Der Staat respektive der Steuerzahler, denn es geht immens viel an POTENTIALEN verloren die wenn richtig eingesetzt ihre RESSOURCEN nutzen könnten und so zu einer prosperierenderen Wirtschaft beitragen würden.

Teilnehmer

Die Menschen selbst und ihre Familien.. das gesamte Umfeld (Vorbild-Funktion leidet …)

Selbstverständlich sind diese Kurse nicht die Regel, vielmehr gibt es einen Großen Teil der SEHR WOHL weiter helfen kann und sei es nur durch eine Qualifizierungsnachweis und laut einer AMS internen Statistik erachteten 80% der TN die Kurse als „sinnvoll“

Trainer

Doch nicht nur die TN haben Grund zur Klage auch die Trainer werden auf diesem hart umkämpften Weiterbildungsmarkt oft allzu billig engagiert, …

Anstellungspflicht für Trainer … Viele Kollegen, die vorher freiberuflich tätig waren, verdienen heute netto 1000Euro weniger im Monat

Eine Lösung der Bredouille scheint nicht in Sicht, denn wäre es nicht allzu sinnvoll ausschließlich auf Kurse zu selten die tatsächlichen Nutzen haben? Aber … da steckt viel politischer Willen dahinter und ich unterstelle jedem dass er wohl das beste will, ihm aber allzu oft die Hände gebunden sind…

Noch abschließend ein Tipp die betroffen sind: sollten Sie wissen wollen wo denn ihre möglichen Potentiale sind WIe sie ihren Erfolg fördern können
ich empfehle dringend DER PERSÖNLICHE ERFOLG von Vera F Birkenbihl. In diesem Buch-Seminar geht es um SIe und IHREN erfolgreicheren LEBENS-Weg! Dann brauchen sie möglicherweise gar keine Arbeitsagentur/AMS mehr

Quelle ua Die Presse, am Sonntag, 01.Mai 2011

1 Gedanke zu „Kurse des Arbeitsamtes: SINNLOS oder Weg zum ERFOLG?“

  1. Da die Kurse nicht nach dem Bedarf der Leute verteilt werden, bringen sie nichts. Beschäftigungstherapie.

Kommentare sind geschlossen.