Detox – ist Entgiftung sinnvoll?

Sie können nicht mehr klar denken. Das gesamte Wohlbefinden ist eingeschränkt. Ist das schon ein Gehirn-Problem? Oder sind Sie etwa schon vergiftet?

Wenn Sie manch Experten von Selbsthilfe-Büchern und Zeitschriften folgen, haben Sie vielleicht auch schon mal entgiftet? Hm. Das würde voraussetzen, Sie wären vorher vergiftet gewesen. Und wenn wir diesem Glaubenssatz folgen würden, welche sind dann die richtigen Methoden dazu?

Die Leber heilen

Eigentlich kann es eine Vergiftung in einem normal gesunden Körper nicht geben. Wir haben Entgiftungsorgane wie Leber und Niere, die sämtliche giftige Inhaltsstoffe vielfach filtern und ausscheiden. Natürlich können diese über Jahrzehnte Schaden nehmen, daher gibt es schon Mittel und Wege, diese regelmäßig (am besten fortwährend) gut zu behandeln. 

Ein Medium der Gesundheit?

Anthony William gehört nicht nur in den USA zu den größten Vertretern dieser Entgiftungs-Philosophie. Er bezieht sein Wissen von irgendeinem höheren Wesen, channelt die Informationen und schreibt diese dann in seine Millionenfach verkauften Bestseller der Medical Medium Reihe. In seinem aktuellen Werk Heile deine Leber: Die Wahrheit über chronische Erschöpfung, Reizdarm, Gewichtsprobleme, Diabetes und Autoimmunkrankheiten befasst er sich mit der Leberreinigung.

Inwiefern Sie seine Art der Erkenntnisgewinnung als sinnvoll erachten, entscheiden Sie bitte selbst. Persönlich erachte ich einige seiner Tipps als sinnvoll, andere scheinen mir eher an den spirituellen Haaren herbeigezogen. So schiebt er praktisch alle unsere Krankheiten auf den Eppstein Barr Virus und gibt auf hunderten Seiten Anleitungen, wie man diesen schwächen kann.

Bei all dem Zweifel, es gibt einige Menschen, die ich sehr schätze und auf deren Meinung ich achte: bspw. verwendet und coacht der Vegan Athlet Christian Wenzel nach der Methode des Medical Mediums. Daher widme ich mich nun doch etwas näher dem Anthony William Ansatz Medical Medium.

Gemüse pur und als Saft

Als Basis seiner Ernährung dienen natürliche Gemüse, sowohl roh, als auch als Saft. Ganz besonders legt er den Fokus auf Saft aus Stangensellerie, der praktisch alles im Körper heilen können soll. Außerdem soll man eine Reihe an Supplementen einnehmen. Dem gegenüber bin ich zwar nicht abgeneigt, doch scheint mir die Menge an Kapseln und Pulvern dann doch etwas viel.

3-6-9 Leberreinigung

William stellt in seinem aktuellen Buch Heile deine Leber ein 9-tägiges Leber-Reinigungsprogramm vor:

  • 3 Tage Vorbereitungsphase
    mit langsamem Einschleichen gesunder Nahrungsmittel und Verhaltensweisen. Dazu beginnt man jeden Tag mit Limetten- oder Zitronensaft und der komplette Fettkonsum wird in den Abend verlagert. 
  • Tage 4-6 Detox Zeit
    Hier muss auf sämtliche Fette verzichtet werden, auch auf die gesunden wie Kokos, Advocado, Nüsse… Dafür gibt es einen Smoothie
  • Tage 7 und 8 Von Fest zu Flüssignahrung
    Weiter reichlich Gemüse und viel Gurken- und Selleriesaft.
  • Tag 9 Saftfasten
    Am letzten Tag dürfen Sie nur mehr flüssig essen, also Gemüsesäfte.

Mit dieser sanfteren Art der Leberreinigung sollen um einiges mehr an Giftstoffe ausgeschieden als durch altbekannte Radikalkuren.
Denn wenn die Kur allzu radikal ist, werden all die Giftstoffe erst recht in die Blutbahn gelöst und die Leber hat erst recht viel zu tun.

Alternative Intervallfasten

Persönlich würde ich nicht warten bis Sie sich völlig vergiftet fühlen. Besser kann es sein, einfach regelmäßig lange Essenspausen (heute als Intervallfasten bezeichnet) einzulegen und auf vorwiegend pflanzliche Nahrungsmittel zu setzen. Wichtig sind vor allem die Mikronährstoffe aus Gemüse, Nüssen, Samen… und gesunde Fette (Leinsamen, Oliven und Kokosöl,…) (vgl dazu Iss dich jung ).
Praktisch in allen Kulturen waren seit jeher regelmäßige Fastenzeiten eingeplant. Genau das braucht der Körper auch, um sein System wie bei einem Computer zu reseten (Neustart).

Weiterlesen:
William, Anthony (2019). Heile deine Leber: Die Wahrheit über chronische Erschöpfung, Reizdarm, Gewichtsprobleme, Diabetes und Autoimmunkrankheiten

Index