Neue Wirtschaft mit Menschlichkeit & Verantwortung – Josef Zotter

Gewinne erhöhen, mehr verkaufen, schnell reich werden. Über alle Maßen kapitalistisch orientiert und rein auf mehr Einkommen fixiert. So ist das Bild vieler, wenn sie an Unternehmer denken. Doch es geht auch anders. Gewinnorientiert, finanziell gut dastehend UND sozial. Doch in einer Neuen Wirtschaft können auch Menschlichkeit & Verantwortung die leitenden Kernwerte sein.

Maximierung von Menschlichkeit – Josef Zotter kostenlos downloaden

Der Chocolatier hat zusammen mit seinen Unternehmer-Kollegen, dem Sonnentor Gründer Johannes Gutmann und Robert Rogner „Eine Neue Wirtschaft: Zurück zum Sinn“ geschrieben.

Eine Neue Wirtschaft: Maximieren der Menschlichkeit als Unternehmensziel

Einer der bekanntesten Österreichischen Unternehmer Josef Zotter (Chocolatier Zotter Schokolade) spricht im ersten Teil des Gesprächs darüber, wie wir von einer MONSTER Wirtschaft wieder zurückfinden in ein soziales Miteinander, wo alle Seiten profitieren. Er nennt das dann die „Neue Wirtschaft“

Neue Wirtschaft durch Verantwortung das Wohl von allen

Systemversagen des aktuellen Wirtschaftssystems? Was Josef Zotter als Monsterwirtschaft bezeichnet, erweist sich als der Effekt, der nur noch die großen Anbieter immer größer werden lässt. Häufig wird dann nur noch das billigste gekauft, was zuvor unter dramatischen Bedingungen mit minderwertigen Rohstoffen in fernen Ländern produziert worden war. Im Prinzip verlieren dadurch alle Parteien, außer den Großkonzernen.

Dabei zeigt Josef Zotter und seine Co Autoren, jeder kann die Neue Wirtschaft schon heute leben, Verantwortung übernehmen und sich an Menschlichkeit orientierten.

Zotter zeigt, wie es anders geht, wie er Fairtrade und Bio als Teil des Konzepts eingebaut hat und LEBT.

Zotter Unternehmen & Kurz-Biografie

  • Bean-to-Bar-Produzent von Schokolade und Erfinder der handgeschöpften Schokolade
  • Zertifizierungen: BIO, EMAS
  • Mitgliedschaft: FAIR-Mitglied der WFTO (World Fair Trade Organization)
  • • Kakaoländer: Peru, Bolivien, Nicaragua, Panama, Ecuador, Guatemala, Brasilien, Belize, Dominikanische Republik, Indien, Madagaskar, Togo, Ghana, Tansania, São Tomé und Uganda
  • Produktionsmenge: ca. 200 Tonnen Kakaobohnen und 150 Tonnen Kakaobutter werden zu 646 Tonnen Schokolade verarbeitet
  • Sortiment: rund 500 unterschiedliche Schokoladensorten und darüber hinaus individuelle Wunschschokoladen, die Kunden selbst erfinden können
  • Zutaten: ca. 400 unterschiedliche Bio-Zutaten
  • Umsatz 2018/19: 24 Millionen Euro • Mitarbeiter: rund 200 Mitarbeiter am Standort in Riegersburg/Steiermark, davon 7 Lehrlinge 20 Mitarbeiter im Tochterunternehmen Schokoladen-Theater Shanghai/China
  • Besucherzahlen Schoko-Laden-Theater: 200.000 Besucher jährlich
  • Energieerzeugung: Die Manufaktur ist zu 60 Prozent und der Essbare Tiergarten zu 100 Prozent energieautark, durch die Nutzung von Photovoltaikanlage, Dampfkraftwerk und Erdwärme.
  • Vertrieb: ca. 4.000 Vertriebsstellen weltweit, 90 Prozent im deutschsprachigen Raum (D, A, CH)

DAS FAMILIENUNTERNEHMEN Josef Zotter, geboren am 21. Februar 1961 in Feldbach (Steiermark). Chocolatier, Bio-Landwirt und Andersmacher. Josef Zotter ist gelernter Koch und Kellner, Konditormeister, war längere Zeit Koch und Küchenchef in verschiedenen Hotels der Luxusklasse unter anderem auch in New York. Josef Zotter ist verheiratet mit Ulrike Zotter und Vater von drei Kindern.

Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Lernen der Zukunft (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.